Sourcing Bewertungskriterien für Request for Proposal (RFP)

Bewertungskriterien RFP für die Sourcing Short List Selektion

Die Bewertungskriterien und der Prozess für die Bewertung müssen vor der Auswertung der einzelnen Angebote festgelegt werden und vom Steering Board genehmigt werden.

Mögliche Bewertugskriterien könnten sein:

Unternehmens-Strategie:

  • Abhängigkeit
  • Fachwissen, Branchen Know-how
  • Referenzen (Branchen, ITO Umfang)
  • Zertifizierungen (z. Bsp. ISO 20000 / ISO 27000)
  • Regulatorien (z.B PCI-DSS, GMP, etc.)
  • Business Requirements
  • Datenschutz
  • Datenhaltung (near Shore, off shore etc.)
  • Datenzugriff
  • Single- vs. Multi-Sourcing Ansatz
  • …weiter Kriterien je nach Art und Bedarf des jeweiligen Projektes

Finanzielle Kriterien

  • Kosten
  • Leistungstransparenz
  • Flexibilität bei der Preisstruktur
  • Projektkosten
  • Finanzierungsmodelle
  • ..

Personal:

  • Flexibilität
  • Qualifikationen respektive Fachkompetenzen des eingesetzten Personals
  • Transfer Personal
  • Fachwissen, Zertifizierungen

Technologie

  • Aktuelle Technologien
  • Zuverlässigkeit
  • Innovationen

Vertrag:

  • Vertragslaufzeiten
  • AGB
  • Datenschutz
  • Haftung
  • Audit
  • Beendigungs Management
  • Lizenz Management
  • Service Levels und KPIs
  • Bouns- Malus System

IT und Geschäftsprozesse:

  • Schnittstellen
  • Organisation (Betrieb & Projekt)
  • Audit
  • Reporting
  • Multiprovider Management

Die Gewichtung der einzelnen Kriterien werden nach dem Ansatz von Best Practice bei Outsourcing vorgenommen.

Request for Proposal (RFP) Merkmale und Definitionen

Definition:

Der RFP (Request for Proposal) stellt eine  Anfrage eines Auftraggebers an potentielle Auftragnehmer im Rahmen einer Outsourcing Dienstleistung  gemäss den detaillierten Angaben zu Mengengerüsten, Services und Service Levels Agreement (SLA) sowie einen Terminplan des Projektes. 

Zusätzliche Infos sind in der DIN SPEC 1041 (Outsourcing technologieorientierter wissensintensiver Dienstleistungen) verfügbar.

Ziele RFP:

Anfrage an die im RFI Prozess selektierten Service Provider (Auftragnehmer) für die Abgabe eines verbindlichen Angebotes aufgrund der vorgegeben Anforderungen.

Sourcing Roadmap (RFI/RFP, Transition, Service Management)

Risiko bei IT Outsourcing Projekten

 

Merkmale:

Ein RFP solltet eine detaillierte Aufstellung der zu beziehenden Services (Servicekatalog)  beinhalten wie:

  • Servicekatalog inkl. Preisstruktur
  • Service Levels
  • Mengengerüste
  • Standorte
  • KPIs
  • Projekte
  • Terminplan
  • Regulatorische Auflagen (z.Bsp. GMP)
  • IT Governance
  • IT Security
  • Normen und Vorgaben (ISO 9000, ITIL V3, ISO 20000, ISO 27000, etc.)
  • IT Prozesse
  • Desaster Recovery
  • Reporting
  • Spezialitäten
Auf der Basis der eingereichten Angebote werden die entsprechenden Service Provider qualifiziert und als zukünftiger Outsourcingnehmer (Short List) gemäss den definierten Kriterien selektiert.
Mögliche Kriterien:
  • Positionieren des Service Provider
  • Fachkompetenzen
  • Referenzen
  • Erfüllungsgrad
  • Preise
  • etc..